Schriftgröße

Korrigieren Sie mit der TECNIS® torischen Linse Ihre Hornhautverkrümmung

WIE KANN GLEICHZEITIG DER GRAUE STAR UND DIE HORNHAUTVERKRÜMMUNG BEHANDELT WERDEN?

Obwohl mit Standardlinsen das Sehvermögen verbessert werden kann, indem die getrübte natürliche Augenlinse ersetzt wird, können Brille oder Kontaktlinsen weiterhin nötig sein, um den Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) zu korrigieren.

Wird die natürliche Augenlinse nicht durch eine Standardlinse ersetzt, sondern durch eine Kunstlinse mit Zylinder, eine sogenannte torische Linse, kann gleichzeitig die bestehende Hornhautverkrümmung korrigiert werden.

Warum die TECNIS® torische Linse?

TECNIS® Intraokularlinsen sind die bewährte Lösung, auf die Kataraktchirurgen weltweit vertrauen. Unter dem Punkt „Mit der asphärischen TECNIS® Linse unter schlechten Lichtbedingungen gut sehen” erfahren Sie, warum die TECNIS® torische Linse für Sie der richtige Weg sein könnte, um Ihre klare, scharfe Sicht wiederzuerhalten und Brille und Kontaktlinsen für die Weitsichtigkeit zu vergessen.

Mit der TECNIS® torischen Linse brauchen Sie wahrscheinlich noch eine Brille für Aktivitäten in der Nähe, z. B. beim Lesen. Wenn Sie unabhängig von einer Brille in allen Entfernungen sehen möchten, kommt vielleicht eine TECNIS® Linse, die die Altersweitsichtigkeit korrigiert, für Sie infrage.

Grauer Star und Hornhautverkrümmung verursachen eine trübe und verschwommene Sicht.

Simulierte Sicht

Grauer Star und Hornhautverkrümmung verursachen eine trübe und verschwommene Sicht.

Die Hornhautverkrümmung verursacht auch nach der Entfernung des grauen Stars noch eine verschwommene Sicht.

Simulierte Sicht

Die Hornhautverkrümmung verursacht auch nach der Entfernung des grauen Stars noch eine verschwommene Sicht.

Mit der TECNIS® torischen Linse werden Sie sich wahrscheinlich von Ihrer Weitsichtbrille verabschieden können.

Simulierte Sicht

Mit der TECNIS® torischen Linse werden Sie sich wahrscheinlich von Ihrer Hornhautverkrümmung und Weitsichtbrille verabschieden können.