Schriftgröße

Wie funktioniert das Auge?

Das menschliche Auge besitzt zwei Systeme, die zusammenarbeiten, um Licht auf die Netzhaut (Retina) zu fokussieren. Das äußere System wird Hornhaut (Cornea) genannt. Das innere fokussierende System ist die natürliche Augenlinse. Lichtstrahlen gelangen zunächst durch die Hornhaut und anschließend durch die natürliche Linse.

Die Hornhaut und die natürliche Linse bündeln eintreffendes Licht, indem sie alle Lichtstrahlen brechen und auf einen einzelnen Punkt auf der Netzhaut fokussieren. Die Netzhaut sendet diese Lichtstrahlen in Form von elektrischen Impulsen an das Gehirn, welches uns dann ein Bild dessen liefert, was vor uns liegt.


Die einzelnen Bestandteile des Auges

Die Sehkraft verändert sich mit zunehmendem Alter

Der Alterungsprozess beeinträchtigt Klarheit und Qualität der Sehschärfe, was sich beim Lesen oder beim nächtlichen Autofahren bemerkbar machen kann. Zwei Hauptursachen des altersbedingten Sehverlusts sind grauer Star und Alterssichtigkeit, die sogenannte Presbyopie.